Nutzen für die Menschen

Aktuelle Situation

Sobald die Sonne in Afrika untergeht, herrscht dort 12 Stunden lang völlige Dunkelheit. Mit den Folgen, die man uns bei unserem Besuch vor Ort in den Dörfern mitteilte, die wir erfolgreich mit solaren Beleuchtungssystemen ausgestattet haben. Frauen und Kinder, die in der Dunkelheit angegriffen werden und es nicht einmal wagen, zur Toilette zu gehen; Kinder, die nach einem Tag in der Schule ihren Eltern auf dem Feld helfen müssen und abends nicht lernen können; Menschen, die ihr Handwerk einstellen müssen, weil sie nach Sonnenuntergang kein Licht haben; Menschen, die meilenweit gehen müssen, um ihre Mobiltelefone zu laden, etc. Wer sich eine Petroleumlampe leisten kann, zahlt dafür einen hohen gesundheitlichen Preis: die Abgase der Lampen beeinträchtigen die Atemwege, vor allem Kinder laufen Gefahr, ihre Augen bei schlechtem Licht zu schädigen, ganz abgesehen von den frei werdenden CO2 Emissionen die zum uns alle betreffenden Klimawandel beitragen.

Die völlige Dunkelheit von fast 12 Stunden jede Nacht, hemmt die wirtschaftliche Entwicklung und verwehrt diesen Menschen sogar einen grundsätzlichen Lebensstandard.

Vorteile der Solar Light for All Initiative

Kurz zusammengefasst bringt unsere Initiative zur Bereitstellung von Solaranlagen den Menschen folgende Vorteile:

  • Gesundheit: Die Beseitigung der schädlichen Kerosinlampen hat unmittelbare positive Auswirkungen auf die Gesundheit der Atemwege von Kindern (eine Petroleumlampe entspricht 2 Päckchen gerauchter Zigaretten /Tag), Frauen und Männern. Zusätzlich wird die Anzahl von Bränden, ausgelöst durch Kerosinlampen und den damit verbundenen Todesfälle und Verletzungen, drastisch reduziert.
  • Umwelt: Bei einem Durchschnittsverbrauch von 5 Litern Kerosin/Lampe/ Monat oder anderer Brennstoffe, wird der Einsatz fossiler Brennstoffe reduziert, die Abholzung der Wälder vermieden und der CO2-Ausstoß durch saubere Energie aus der Sonne verringert.
  • Schaffung von Einkommen: Mehrere Studien zeigen deutlich die positiven Auswirkungen, die die Verfügbarkeit von Licht während der Morgen- und Abendstunden auf die typische Produktivität eines Haushalts hat. D.h. Frauen verbringen - durch die richtige Beleuchtung - 40% weniger Zeit mit Hausarbeit, diese Zeit können sie für landwirtschaftliche oder handwerkliche Tätigkeiten nutzen.
  • Kommunikation: Die Möglichkeit, ein Handy aufzuladen ist von großer Bedeutung in Afrika, der Bedarf an Kommunikation steigt. Die Menschen müssen große Wegstrecken gehen, um ihre Mobiltelefone aufzuladen – die nun freigesetzte Zeit steht für hochwertigere Arbeit zur Verfügung.
  • Bildung: Die Verfügbarkeit von Licht ermöglicht es Kindern, am Abend zu lernen. Eine in Indien durchgeführte Studie zeigt, dass die durchschnittliche Lernzeit von Schülern pro Haushalt von 1,5 Stunden auf 2,7 Stunden stieg, mit eindeutiger Auswirkung auf die Schulleistung.
  • Haushaltsausgaben: Die reduzierten Kosten - nur für den kleinen Beitrag zur Gemeinschaftskasse -verringert die Kostenbelastung der Haushalte, die diese derzeit für teures Kerosin-Licht haben und macht ein zusätzliches Budget für bessere Ernährung und andere wichtige Bedürfnisse frei.
  • Sicherheit: Die Verfügbarkeit von Licht erhöht die Sicherheit für Frauen und Kinder in der Nacht drastisch, und reduziert das Risiko von Vergewaltigung und anderen gewalttätigen Angriffen.
  • Beschäftigung: Die Umsetzung der Initiative trägt - über die Beschäftigung lokaler Arbeitskräfte - direkt zur Belebung der lokalen Wirtschaft bei.
  • Skalierbarkeit und Skaleneffekte: Unser Ansatz stellt sicher, dass wir schnell erweitern können und die Größenordnung erreichen, die für eine nachhaltige Lösung auf viele Jahre hinaus erforderlich ist.
  • Langfristige wirtschaftliche Entwicklung: Die Einhebung einer geringen Monatsgebühr, die in eine dörfliche Gemeinschaftskasse fließt und für weitere Investitionen verwendet wird, ist von Nutzen für die gesamte Gemeinde (z.B. Versorgung mit sauberem Wasser, Licht für den Dorfplatz, etc.) und somit führen kontinuierliche lokale Investitionen in die Infrastruktur zu wirtschaftlicher Entwicklung – dies ist unser „Energetischer Marschall-Plan“.

All das steht für knapp 5 (Euro-)Cent pro Tag zur Verfügung!